Archive for April 2010

cairo cairo und nochmals cairo

April 23, 2010

Tisbahu `ala khary oder wie ihr zusagen pflegt: Guten Abend!

hier melde ich mal wieder auf beni suef die Stadt die Ägypter dauernd auslachen, wenn ich sage das ich da wohne. Die meinen wohl das die Leute hier alle Bauern sind. In ihrem Verhalten jetzte. Könnten sie vielleicht recht haben hehe.

Naja wie die Überschrift schon deutlich macht war ich .. wer hätte es geahnt…in Cairo. Es scheint so das es meine zweite Heimat geworden ist. Ich mag die Stadt irgendwie, auch wenn ich damit wohl der einzige von uns bin.

Warum ich schon wieder in Cairo war fragt ihr euch bestimmt. Da gibts zwei Gründe. Der eine, hier in Beni Suef ist nicht viel los, der andere, mir wurde Bltu abgenommen. Donnerstag hatte ich quasi frei und wir sind morgens um 7 Uhr schon nach Cairo geheizt. Geheizt darf man in diesem Fall richtig verstehen. Hier gibts nur Vollgas oder du bist raus. Ganz nach dem Motto: „der Schwächste fliegt“, wobei ich mir manchmal denke, wenn die auf die Bremse treten das ich bald fliegen könnte.

Jaaa also folgendes. Um hier arbeiten zu können müssen die mein Blut untersuchen. Warum?! Weil ich Aids haben könnte. Ihr lacht? Ich auch! Ist ja nicht so das Afrika kein Problem mit Aids hätte. Und falls man es hat, muss man sofort ausreisen. Find ich persönlich ein wenig diskriminierend, aber hab mir sagen lassen das es in Deutschland wohl auch so ist, genauso wie in Spanien. War mir bisher jedoch neu.

Was sau geil war und ich mir in den Arsch beißen könnte, weil ich die Kamera im Auto vergessen hab war der Blick. Wir sind zur Hauptzentrale von Orascom gefahren (die Bigcompany hier in Egypt) und die haben natürlich nicht irgend nen schmuddeliges Gebäude als Büro… die haben sind in nem dekadenten Hochhaus untergebracht. Um genau zu sein im 22 Stock direkt am Nil und der Ausblick war ziemlich porno. Aber keine Angst, Simon hatte sein Knippser dabei, das heisst Fotos werden nachgereicht… versprochen ;).

Dann sind wir von da aus ins Kfur gefahren, wo ich letzte Woche ja auch schon war. Diese größere Mall. Da hab ich mich dann wieder mit lecker lecker Vollkornbrot eingedeckt. Das Brot von hier kann ich nicht mehr essen, das schmeckt nämlich nach quasi nix! Und mit genauso viel Liebe wirds wahrscheinlich auch gemacht. Ach und super geil. Ich hab hier ne 250g Packung feinstes Chillipullver gekauft. für 5 Pounds (ca 80 pfennige). Bin gespannt wie´s schmecken wird.

Sooo dann muss ich euch noch was erzählen.  Ich hab euch was vorenthalten. Und zwar gabs noch ein Grund weswegen ich in Cairo war und zwar wurden wir von der Flagsol zum Essen eingeladen, da wir momentan auf der Baustelle ordentlich rocken (sry aber ich darf euch dazu leider nix sagen, ein andrer Praktikant hat wohl aufn Sack bekommen von Flagsol, weil er in seinem Blog wohl viel davon erzählt hat). Und wir wurden nicht nur zum Essen eingeladen, natürlich haben wir auch das Hotel bezahlt bekommen. Und natürlich haben wir nicht irgendwo gegessen. Sondern auf der Armada. Wieso sagt der denn jetzt „auf der Armada“. Das sag ich, weils nen Schiff ist. Und das sieht auch mal gar nicht billig aus. Aaaaber seht selbst 😉 .

Sunset aus der Armada

was wäre eine Armada ohne Swimmingpool?

ich war ziiiemlich angetan von dem Anblick

5 Std. später und um 6 Bier voller, dachten wir uns dann irgendwann das es spät genug wär und sind dann abgedampft. Unser Chef hat die ganze Zeit Anekdoten von seinen frühren Jobs im Iran als der Krieg war erzählt, das dort auf ihn Geschossen wurde und so krasse Geschichten. Aber wenn ihr wissen wollt wo man am besten arbeiten kann ist das laut Boss die französische Schweiz…tzja wär hätte das gedacht..ich zumindest nicht!

Naja jedenfalls hatte ich den Abend die ganze Zeit mit Mohamed gesimst, weil wir uns treffen und was zusammen machen wollten. Hat dann nach ner lange Metrofahrt die über über übervoll war auch geklappt. Er hat uns dann mit dem Auto abgeholt und wir sind dann typisch ägyptisch unterwegs gewesen. Natürlich mit Shisha dabei. Er hatte auch noch seinen Kumpel mitgebracht der sehr locker flockig drauf ist. Aber das Beste kommt noch. Und zwar hat Mohamed sich selbst ein wenig deutsch beigebracht (ich persönlich fand das nicht nur ein wenig, sonder ziemlich viel und lustigerweise hat er wenn er deutsch spricht einen britischen Akzent.) und um die Sprache immer wieder zu hören das er das nicht verlernt hört er deutsche Bands. Also sind wir nachts durch Cairo geheizt und haben Juli die perfekte Welle gehört… was hab ich gelacht. Da soll noch jmd. sagen Deutschland hätte keine internationalen Bands ;). Jedenfalls haben waren wir bis halb 4 unterwegs und haben viel über die ägyptische Kultur gelabert was doch schon sehr aufschlussreich war. Und was auch sehr cool ist, er hat mir angeboten, wenn ich in Cairo bin, dass er mir einen Schlafplatz besorgt. Da hätte ich jetzt sogar schon 2 mit Simons Schlafplatz. Finds echt interessant mit Einheimischen zu tun zu haben. Und mein arabisch wird auch immer besser. Was mich auch erstaunt ist, das ich an mir bemerke, dass ich mich schon ein wenig verändert habe. Auch den Einheimischen gegenüber. Man hört ja oft das sich Leute nach so Tripps verändern, aber hätte nicht gedacht, dass das schon so früh anfängt. Find ich spannend! Da hab ich ne kurze Story. Und zwar bin ich bevor wir essen gegangen sind mit der Firma, ein bisschen durch so hintergassen entlang gelaufen, und mich spricht ein Ägypter an und ja man kommt so ganz gut ins Gespräch und aufeinmal sitze ich in seiner Garage und trink mit ihm Shaitee. Weiss nicht ob ich das zu anfangs schon gemacht hätte, aber war sehr cool.

mohamed, mikl, patrick (v.l.n.r.)

Jauu morgens dann um halb 10 aufgewacht, kam direkt der Spruch von Daniel (meinem Betreuer) „man man hier passt sich nicht die Matratze dem Körper an, sondern der Körper der Matratze“.. uund da hadder recht gehabt… das Bett war steinhart ;). Naja jedenfalls nachm Frühstück gings los zur Zitadelle (von Mohamed Ali neu erbaut 😉 ). Naja ist schon pompös und interessant das mal zu sehen, aber ich steh irgendwie nicht so auf Besichtigung von Moscheen. Gibt spannenderes!! Der Ausblick war aber sehr schön.. hatte fast ganz Cairo im Blick.

Mosche (Mohamed Ali)

Und irgendwie sind die sehr stolz auf ihr Militär wurde mir gesagt und sieht man auch das ist auf dem Platz wo auch die Moschee steht!!! Stellt euch mal vor am Kölner Dom stehen Panzer und Jets rum…komische Vorstellung.

Nach dem Besuch sind wir zum Al Azar (ich glaub das is vollkommen falsch geschrieben aber so spricht man es) Park gegangen. Der einzige Park Cairos, aber dafür ist es da mal so richtig geil. Hammer Ausblick und das essen war super lecker. Ich hab da richtig guten Salat (frischen Salat!!!) bekommen. Jedenfalls haben wir uns dann den ganzen Tag heute da hingechillt und halb gepennt (da konnte man sich hinlegen) und die Aussicht genossen.

Daniel und Patrick

Blick zur Mosche

 Cookie Milkshake

Skyline Cairo

Soviel zu meinem Wochenende. Wie war denn eures so? Mich würde übrigens mal sehr interessieren, wer hier alles so meinem Blog liest. Ich seh ich nämlich Statistiken wieviele Leute am Tag auf meinem Blog waren und irgendwie wärs mal interessant zu wissen. Also wie wärs wenn nich jeder der das hier liest mal nen Comment schreiben würde, damit ich weiss mit wem ichs hier alles zu tun habe?! 😉 Übrigens gratuliert mir mal zu meinem einmonatigem mit Ägypten!!!! Bin schon seit über nem Monat hier.. krass wie schnell die Zeit vergeht….. alsooo Freunde der Abendsonne… Ich fletz mich hin weils morgen wieder ans Malochen geht und ich Überstunden für meinen Urlaub den ich momentan Plane brauche!!!

Ich sag dann einfach mal Ma`a Salam und vergesst mir nicht zu schreiben!!!

Werbeanzeigen

Cairo die 2.! Szene 4 uuuuuuuuuund äkktschnnn

April 17, 2010

jaaaaaaaa liebe leute…

meiiin wochenende war sehr weltwunderreich… wenn ihr versteht was ich meine ;), aaaaber dazu erst später 😛

Also am Donnerstag gings um 15 Uhr von der Arbeit direkt los nach Cairo. Bin mit Simon hingefahren. Auf dem hinweg hab ich dann mein potentielles Hotel angerufen. Blöderweise akzeptiert anscheinend kein einziges Hotel hier den einfachen guten alten Perso. Nein die Typen wollen alle den blöden Reisepass sehen der noch immer bei der ägyptischen Behörde liegt, da ich ja nein Arbeitsvisum brauche. Das dauert hier halt alles nen bisschen länger bis hier was über die Bühne läuft. Glaubt mir, da ist das deutsche Bürokratensystem nix gegen! Naja jedenfalls war hat Simon sofort gemeint das es kein Thema ich könnte bei ihm anrufen. Er Sundus (seine Frau) angerufen und ihr bescheid gegeben das ich denen das WE über auf die Nerven gehen werde. Gesagt getan (also damit mein ich das wir bei ihm angekommen sind, nicht das ich ihnen schon sofort auf die Nerven gegangen bin 😉 ) dort angekommen und die Budse von den zweien bestaunt. Krasses ding. Sau geile Küche und sogar nen echt schönen Garten dabei und das in Kairo… unvorstellbar.

Jedenfalls sind wir dann ins Kfur (kein plan ob das richtig geschrieben ist) gefahren. Das ist wohl die größte Mall in Cairo. Ja das war ziemlich cool da muss ich sagen, da gibt’s quasi alles. Und Maher unser Driver hat uns da hinbegleitet und das war schon sau lustig mit ihm. Er steht wohl sehr auf Frauen ;). Leider hab ich vercheckt davon Fotos zu machen.  Als wir dann endlich nach 3 Stunden fertig waren mit einkaufen gings zurück. Sundus hat lecker Nudlen gekocht und wir haben den Abend geschmeidig im Garten verbracht.

Am nächsten morgen bin ich dann um 7 aufgestanden, da ich einen Tagesplan hatte ;). Also zack babäm raus aus den Federn zur Metro gelatscht und hab nach GIZAAAAAAAAA. Am Bahnhof angekommen kam auch schon der Schlepper an… war ja klar… hatte mich ein wenig genervt aber wat solls. Er ist mit mir Taxi gefahren und wir haben hälfte hälfte bezahlt. Er hat mich dann in einen Shop geführt und naja ich habs halt mit mir machen lassen. Kam mir auch recht O.K. vor, da ich dann 300 pfund ausgehandelt hatte mit Kamel aber für solang ich wollte! Normalerweise kostet das Camel 35-40 Pfund pro Stunde… aber war auch egal… ich weiss das ich zuviel bezahlt hab ;). Egal Kamel reiten macht jedenfalls tierischen fehts.

camääll

Hiiier kamen dann das erste mal die 3 Pyramiden zum Vorschein (hatte sie vom Taxi aus aber auch schon gesehn )

Aber es war schon ein wenig geil die dann alle 3 im Blick zu haben

da sind se

hier sieht man wie nah Giza rangerückt ist. Man hört auch das Hupen sehr krass von den Straßen

sphinx und im hintergrund giza

jau.. am bau wird man ziemlich stark wie ihr seht

guten freunden gibt man eben ein küsschen

hyroglyphen

die Sphinx mal von hinten...

ziemlich klein die sphinx

Ach ja übrigens. Sehr lustig. Mein Guide kam aus Beni Suef.. ich hab das Gefühl alle wollen von hier weg da ich dauernd egal wo ich bin Leute aus Beni Suef kennen lerne.

Melly ich muss sagen die Pyramiden sind wirklcih wirklcih viiiel besser als das Taj Mahal. Zwar hat mein Guide keine coolen Springfotos hinbekommen..die sind dauernd misslungen.. da hast du schon ein wenig gefehlt ;)…aber da kann man soviel klettern und erkunden z.b. die Hyroglyphen wo ich war, das finden die meisten lustiger weise nicht. Alle Leute von der Arbeit haben mir gesagt das sie keine gefunden haben… aber die waren anscheindend auch nur bei den Pyramiden nicht bei den Friedhöfen…also das wär glaub ich voll was für dich du alte Erkunderin 😉

Haha übrigens mega lustig. Die Araber kamen auf mich zu und meinten heeyy my friend, you look like an egytian. Grade ich Weißbrot soll aussehen wie ein Ägypter..ja ne is klar… ich bin wohl eher nen wandelnder Schneemann in der Wüste der ab und zu aussieht als hätte er überall blutige flecken (Sonnenbrand und was ich für einen hab!!)

Jedenfalls muss ich sagen der Pyramiden Trip war geil. War da ca 5,5 Std. was ungewöhnlich lang ist, aber wenn man richtig guckt kann man da wirklcih so viel entdecken das ist einfach nur geil

So dann gings ab zum Ausgang und auuuuf zum Taxi Richtung Cairo. Da gabs ein Highlight. Ich wollt mitm Taxi zur Giza Metro. Er meinte 20 Pound ich 10 Pound und nach langer Diskussion meinte er 1Pound pro Km. Ich alles klar. Angekommen zeigt der Kilometerzähler genau 10 gefahrene Km an. Ich will ihm 10 pound geben er meint ne ne er müsse ja wieder zurückfahren, das hab ich natürlich nicht eingesehen. Er wurde pampig mir wars egal steig aus schmeiss ihm die 10 pound in die Karre er mit volldampf weggeheizt und schreit noch ausm Fenster „I hate Allemana“… tzjaaa… tut er jetzt bestimmt, aber man sollte sich nicht zu viel verarschen lassen!

Irgendwann bei den zweien angekommen zeigt simon mir erstmal nen geilen TAZ Spot den ich noch nich kannte… hier mal der link http://www.youtube.com/watch?v=M0kmwrXprQM

man was hab ich mich kaputt gelacht ey… naja jedenfalls gings dann zum Abendessen und Sundus hat palästinensisch gekocht (sie ist Palästinenserin). Barmir heisst das gute Gericht und hat sauuuu geil geschmeckt… yam yam.

Sooo dann hies es… sich schick machen und ab auf ne Gebparty von einer vielleicht evtl. Arbeitskollegin von Sundus (sie wartet noch auf die Zusage) Und da ging es dann Multikulti zu. War sehr spassig. Hab mich mit nem Inder über meine Reise in Indien unterhalten und der ist schon seit 2 Jahren hie in Egypt und bleibt noch ein Jahr und will danach evtl. nach Mexiko um da zu arbeiten.

Und dann gabs nochn en ziemlich coolen Ägypter mit dem wir unsern Spass hatten

Jedenfalls hab ich da einige neue coole Leute kennen gelernt und werd wohl jetzt desöfteren in Kairo sein um da dann was zu machen. Bin auf das nächste mal Kairo gespannt. Jedenfalls seit ihr jetzt wieder Uptodate und hoffe das mit dem Internet kommt nich noch mal vor…

Also Freunde der Nord und Südhalbkugel hoffe euch gehts gut und man hört wieder was von euch allen…

hier ists übrigens schon 1 uhr nachts und ich darf in 4 std. wieder aufstehn zum Arbeiten da wir heute früher anfangen… wie schön!!

saläääm mit jäääm

Zwischenbericht

April 13, 2010

hey ho Ihr Leute da draußen!

jauuu wollte ein kleines Lebenszeichen von mir geben. Es wird hier stressiger ich hab jetzt mein Projekt bekommen und bin seit 3 Tagen am Werk. Ist bisher ganz cool und mein arabisch wird auch nach und nach besser. Da kann ich nur sagen… langsam aber stetig ernährt sich das Eichhörnchen! 😉

Ich muss aber auch sagen so langsam fühl ich mich ein wenig geschlaucht da mir 5 -6 Std. schlaf nicht gaanz reichen und dann 11-12 Std. arbeiten. Heute bin ich extrem müde. Und vil. fragt ihr euch wieso ich um 14:15 hier schreibe. Tzja dazu kann ich euch sagen, die ägyptische Firma hat unsere Internetrechnung von der Budse nicht bezahlt und seit gestern haben wir somit kein Inet mehr…. scheisse mit der scheisse hab kein plan wann wir wieder welches haben. Jaa ansonstn hab ich wohl auch meinen Betreuer für meine Ba-Arbeit und würde höchstwahrscheinlich ab 1. Oktober in Köln wohnen, um da dann meine Arbeit zu schreiben. Ich weiss grad gar nich obs noch mehr Neuigkeiten gibt aber ich muss mich auch ein wenig beeilen, da ich ja arbeiten muss 😉

also Salääääämm meine lieben Freunde aus dem Abendland und aus dem Kiwiland

Dahab ich komm wieder!!!

April 5, 2010

heeyyy ihr Nordmenschen und inzwischen auch schon Pazifikmenschen (bzw. du Pazifikmensch 😉 )

Ich weiss ja nicht wie der Osterhase bei euch war und wo ihr eure Eier zu suchen hattet…aber meine Eier hab ich im Roten Meer gefunden. (Also nicht das ihr das falsch versteht…ich mein hier die Überraschung 😉 ).

Ich fang erst mal von vorne an…sonst würde hier ja keiner mehr durchblicken.

Zum Einen könnt ihr euch doch noch sicher an den netten Fahrer erinnern der einfach nicht gekommen ist, richtig? Diesmal isser gekommen (1. Überraschung). Alfredo (einer meiner 2. Chefs) hat uns erzählt das der Fahrer meinte das er gedacht hätte das wir nicht Donnerstag nacht sondern Freitag nacht los wollten (natürlich wusste er es genau, weil wir ihn noch 1000 mal gefragt haben ob er d´accord mit unsrem Termin ist). Naja jedenfalls war er da, und jedenfalls war die Fahrt so ziemlich das durchste was ich bisher erlebt hab und damit auch das gefährlichste was ich je erlebt hab.

Ich beschreib das ganze mal so. Unser Fahrer würde mit seinem Mitsubishi bei der Formel 1 immer die Poleposition holen. Nur wenn es dann ans richtige Rennen gehen würde, würde er nie ans Ziel kommen weil er jedesmal mit 300 Sachen gegen die nächste Wand fahren würde. Von allen Ludenfahrern die ich kenne ist der der Cheflude. Ist ja nicht so, dass ich Probleme hätte schnell zu fahren, aber in Deutschland haben wir zum Einen gute Straßen und zum Andren bremsen wir wenn ein Huckel kommt vorher und nicht nachher!!!! Aber das aller aller lustigeste war, weil hier in Ägypten soviele Unfälle passieren haben sehr viele Autos ab 120Km/h so ein scheiss Piepser. Ihr kennt doch bei den neuen Autos, wenn man sich nich anschnallt das es dauernd piepst. Genauuu das nur lauter und eckelhafter war das, wenn er schneller als 120km/h gefahren ist. Das lustige daran: Das geht nicht nach 5 Minuten aus, das geht gar nicht aus und weil der Typ dauerhaft schneller als 120 gefahren ist, hatte ich ca 7Std von 9 Std. fahrt Begleitmusik.

Soviel Zum Thema „Fahrt nach Dahab“. Aber Landschaftlich war das schon sehr interessant

Dromedare in freier Wildbahn

Hier dann in Sham el Sheik

Ach ja und für alle die gesagt haben ich würde nicht aus einer Weltmetropole kommen… ihr habt unrecht gehabt!!!! Das Bild spricht für sich

Fulda die Weltstadt

Aber wie gesagt die Landschaft war schon sehr genial auch wenn es teilweise sehr eintönig wurde aber die Berge (sind übrigens schon Ausläufer vom Berg Sinai) sind halt direkt am Meer und sind um die 900-1200 Meter hoch. Das ist schon geil!

Ach ja was ich vergessen hab zu erwähnen. Alfredo war extra in Kairo den Tag vorher und hat meinen Reisepass abgeholt. Cooler Typ. Aber war irgendwie auch umsonst, da die uns nicht einmal Kontrolliert haben. Von Leuten die ich da getroffen hab, hab ich andres gehört, die mussten an jedem Checkpoint anhalten und die Busse wurden komplett kontrolliert (es gibt ca 8 Checkpoints). Lag wohl daran das wir einen Fahrer von Orascom haben (ist hier ne ganz ganz große Firma) und der hatte nen Wisch dabei, das er uns nach Sinai fahren darf. Da sieht man mal was Firmen für ein Einfluss auf die Regierung haben, fängt schon bei den kleinen Sachen an.

Ach ja übrigens die Straße von Suez bis nach Sharm el Sheik ist die Route 66….naa… neidisch? 😉

Was interessant war, das sieht man auf den Fotos leider nicht ist das er wohl vor kurzem dort geregnet haben muss, da der ganze Sand eine leicht grünliche Fläche hatte. Dieser Wüstensand ist ja extrem Fruchtbar, deswegen spriest das Grünzeugs schon bei gerinsten Mengen Wasser.

Weiter im Programm…

In Dahab angekommen (was ungefähr so aussieht 😉 )

direkt hinter den Kissen fängt das Meer an

uund hier bei Nacht

Ach ja ihr fragt euch vil. wieso ich nach Dahab gefahren bin und nen 9 Stunden Trip für nur 3 Tage auf mich genommen hab. Ich hab nen Tauchschein gemacht…

Open Water Divecourse

Das ganze sollte eigentlich 5 Tage gehen, da ich aber nicht so viel Zeit hatte hab ich gefragt ob es denn möglich ist das auch etwas schneller durchzuziehen, die meinte das es eng werden könnte, aber gestern hab ichs dann komplett geschafft.

Und ich kann nur sagen, das war eines der geilsten Erlebnisse und Beeindruckenste was ich bisher gesehen habe. Ich hab schon am ersten Tag im Roten Meer getaucht nach dem ich ein bisschen Theorie gemacht habe und danach gings schon los. Erst mal ein paar Basics wie Handzeichen und wie die Tauchausrüstung funktioniert. Dann haben wir Atemübungen Unterwasser gemacht (ohne Sauerstoff) und dann gings schon los. Den ersten Tag bin ich 12 Meter tief getaucht. Hört sich wenig an, aber wenn man erst mal so tief ist denkt man echt anders. Das maximum was normaler Sporttaucher tauchen dürfen ist 42 Meter.

Jedenfalls bin ich am ersten Tag 30 Minuten lang tauchen gewesen und hab Igelfische, Prachtlippfische, Bannerfish, Rotfeuerfisch, Flötenfisch Seaurgent und Füsiliere gesehen einfach geil. Und die Fische haben überhaupt keine Angst (nicht so wie in Kikis und Tommys Aquarium 😉 ). Der eine hat mich ne Minute lang verfolgt ein andrer wollte nicht von meinem Gesicht weg, das ist dieser Nemofisch (quasi vom Film findet Nemo) und der kommt immer sofort an, weil er einen vertreiben will. Jedenfalls am zweiten Tag hab ich dann schon 50 Minuten getaucht und da hab ich dann ein Seepferdchen gesehn. Meega cool. Das hing an so nem Seil und hat da Kopfüber wie ne Fledermaus gechillt. Mein Tauchlehrer meinte das ich echt glück hatte sowas gesehn zu haben, weil die an sich sehr schüchtern sind und er Kumpels hat die schon Jahre tauchen und noch nie welche gesehen haben. Und welchen Fisch ihr echt mal googlen müsst ist der Lionfish. Der ist sehr schön besonders wenn man Live dabei ist. Und ein sehr lustiger Fisch ist der Short unicornfish ich verweis euch mal auf den link weil ich den gesehen habe

Ja die letzten beiden Tauchgänge war ich dann 21 Meter tief obwohl man für Open Water (Anfänger) nur 18 tauchen darf, aber der Tauchlehrer war das sehr cool drauf.

Leider konnte ich keine Kamera ausleihen, weil die kaputt war aber die letzten zwei Tauchgänge waren super geil. Das Coralenriff dort war sowas von Bunt und voller Fische. Ich hab mich umgeschaut und hab vor lauter Fischen das Wasser nicht mehr gesehen. Also ich kann echt sagen das war eines der geilsten und schönsten Sachen die ich bisher gemacht habe. Sobald ich wieder Vacation habe kauf ich mir passendes Equipment für meine Kamera dann mach ich Fotos versprochen!! Ich werde dort nämlich noch meinen Advanced Kurs machen, dann darf ich 30 Meter tief tauchen. Wenn mein Chef nicht so durch gewesen wäre und heute nicht um 5 Uhr morgens los gefahren wär, dann hätte ich heute damit schon anfangen können und wär direkt 30 Meter getaucht und hätte Nachttauchen mitmachen können… son mist… hab mich tierisch geärgert. Ach ja das Rote Meer hat übrigens auch eines der schönsten Coralenriffe der Welt, war gar nicht soweit davon entfernt und im September, wenn ich dann durch Ägyptenreise werde ich Haitauchen in Marsa Alam machen vil. wenn hier noch mal länger Vacation sind eher. Aber wenn ihr die Chance mal haben solltet zu tauchen…macht das. Super Erlebnis. Aber packt ja nix an!!!! Hab mich beim letzten Tauchgang tierisch aufgeregt. Die Japaner bevölkern sogar schon den Meeresboden. Da war ne Gruppe von 5 Japanern und die hatten natürlich nix besseres zu tun, als die Fische zu ärgern und Coralen anzufassen… das kann einen dann schon wütend machen.

Also im Mai hab ich evtl. die Chance wieder nach Dahab zu kommen, würde dann den Advanced machen und dann an verschiedene Orte zum Tauchen fahren. Das Rote Meere meinte Shmadyan (mein Tauchlehrer mit perfekt britschem Akzent, obwohl er noch nie in England war) hat an sich alles. Coralen, Haie, Wale, Delfine also alles was mich heiss macht. Ma schauen wie´s klappt!

Ok ich mach mal sonst komm ich nur wieder ins Schwärmen.

Was auch sehr lustig war ist, dass ich mit Alfredo und Patrick dahingefahren bin. Ich hab die aber genau zwei mal gesehen. Als wir angekommen sind und als wir heute nachhause gefahren sind hehe. Hab Simon (ihr erinnert euch…er arbeitet mit mir) und seine Frau dort getroffen. Wusste gar nicht das die da waren und als ich abends über die Promenade gelaufen bin hab ich die getroffen. Haben dann eigtl. jeden Abend was zusammen gemacht

Tagsüber war ich dann halt meistens im Tauchkurs und wenn wir Pause gemacht haben bin ich über die Promenade gelaufen

Auf der suche am 2. Tag nach nem guten Spot wo man den Sonnenuntergang beobachten kann bin ich etwas weiter in die Stadt reingelaufen, wo man schon wieder das genaue Gegenteil vom der Promenade gesehen hat

Aber so is das in diesen Ländern halt, da macht man nix.

Naja jedenfalls hat ich dann grade noch glück und konnte rechtzeitig den Sonnenuntergang fotografieren, sah schon geil aus

bäääm

ja das war schon sau cool.

Danach war ich ganz nördlich von Dahab und dann hat man von Touris und Müll nix gesehn und war sehr ruhig da

Abends durch Dahab zu laufen war auch ein Ereignis für sich. Viele Menschen und viele „Angler“. Jeder kam zu dir an …“eyyyy my frieend come in my shop only for you the cheapest price“ hehe… aber das war schon ok man kam schnell mit den Leuten ins gespräch und wenn man dann gesagt hat das man hier in Ägypten arbeitet und das noch bei Orascom dann hat man sehr viele Vorteile. Dann bekommt man wirklich vieles vergünstigt und die Leute reden aufeinmal ganz anders mit einem und wenn ich dann noch mit meinen Sprachkenntnissen in arabisch einen drauflege dann gehts richtig rund hehe.

Hier mal was sehr cooles

Ich hab mir dann noch bei nem andren so ein Bild gekauft aber nicht auf Baumwolle gemalt sondern auf Papyrus

Nil und Abu Simbel im Hintergrund

Und dann hab ich noch mal so nen Bild gekauft aber wieder bei nem Andren und mit dem hab ich gehandelt und bin an nen Preis gestoßen den er überhaupt nich akzeptiert hat. Naja hab ich gemeint das ich zu dem Andren geh. War ihm dann auch egal er ist nicht hinter mir her gerannt. Blöderweise hatte er ein Bild was ich unbedingt wollte. Also bin ich am nächsten Tag wieder zu ihm hin und er hat mich schon mit nem Strahlen im Gesicht empfangen.

Jedenfalls kamen wir dann etwas besser ins gespräch er fragte mich wo ich herkomme und hab ihm dann erzählt das ich zur Zeit in Ägypten lebe und hier arbeite und meinte das ich halt in Beni Suef lebe. Darauf hin er ganz große Augen bekommen und meinte das er auch aus Beni kommt und in zwei Monaten wieder da wäre und wo ich denn genau wohnen würde..jedenfalls verlief das Gespräch sehr lustig und war echt cool. Jedenfalls meinte er dann zu mir: Ich solle ihm egal welchen Preis nennen und er würde auf keinen Fall nein sagen. Damit meinte er halt den Preis von gestern. Da ich mich dann aber etwas schlecht gefühlt habe hab ich gesagt das wir uns in der mitte von seinem und meinem Preis treffen und er war auch zufrieden damit. Und das coolste ist. Ich hab ihm meine Handynummer gegeben und er meinte sobald er wieder da ist ruft er mich an holt mich hier ab und ich darf ein Familienfest mitfeiern. Sau cool. Wollte schon immer mal von jmd. eingeladen werden. Bin gespannt ob das was wird!

Übrigens was Kunst angeht sind die Ägypter sehr frei:

muss ich wohl nicht kommentieren 😉

So hier ist mein letzter Tauchspot

Hier war das geile Coralenriff

und hier auf dem Rückweg vom Spot was für Melly und Svenja

und hier was für tommy und mich

wir könnten also unsre Spanienurlaube hier hin verlegen 😉

sry aber hier nochmal was fürs Auge

sooo es neigt sich hier dem Ende… es gibt bestimmt noch sehr viel mehr zu erzählen aber ich kann mir soviel einfach nicht merken und ich schreib schon echt viel immer ins Handy rein was ich so erleb das ich nicht noch mehr vergesse …und an dem Artikel schreib ich grade schon 2 1/2 Std.

Übrigens geht hier am Nil grad voll die Party.. da sind tausende von Menschen die Ostern feiern. Wusste gar nicht das die Muslime das so derbe feiern. Leider siehts jetzt schon dementsprechend aus.

Aber hab noch 2 Bilder für euch

das was ich da rot markiert habe ist ein Schiff…und jetzt dürft ihr dreimal raten wo das ist…naaa draufgekommen?! riichtig das ist der Suezkanal…mega krass man denkt das Ding fährt im Sand wir sind quasi unter dem Suezkanal durch gefahren mega krass

das ist der Sueztunnel

oke ich gebs ja zu es sind 3 Bilder die ich noch mit beifüge…aber hier hab ich jetzt noch ein kleines Ratespiel… wer mir sagen kann was er so besonderes sieht, wo es ist und wie es genau heisst dem kaufe ich eine ägyptische Spezialität und schicke es nach DE …könnte aber dauern da ich erst mal abchecken muss wie das mit der Post läuft

Also wer als erstes alles richtig hat bekommt was…

in diesem Sinne

SALLLLAAAAMMMMMMMMM

Ratespiel: jeder darf einmal raten!!!!

Was erkennst du hier?

kleinstes update wo gibt

April 1, 2010

mist scheisse… da denk ich die Reise endet für mich vil. weil ich mein Reisepass nicht dabei hab und dann scheiterts an was völlig andrem. Der Fahrer ist einfach nicht gekommen..wo gibts denn sowas… naja.. dann hab ich noch mal Zeit fürn Prof. Wetter nen Bericht zu schreiben und morgen Nacht um 3 Uhr solls dann  (hoffentlich) los gehen. Ich werde jetzt erst mal am Nil abhängen und mir dort mal genauer die Gegend anschauen. Ich hoffe das ich heute Nacht dann hier wegkomme.. diving kurs ist nämlich schon angemeldet und ich will natürlich endlich im Roten Meer abhängen sonst weiss ich gar nicht was ich mit den 28 Grad hier anstellen soll..

also drückt mir die Daumen das ich demnächst spannendes zu berichten habe 😉

Mit Liebe und Gelassenheit (pure Ironie zumindest was die Gelassenheit angeht 😉 )

Euer

Sandro