Archive for August 2010

Keep it international

August 27, 2010

here i am again.

i dont know if i should write in english but… give a fuck on my failures hope u will understand it ;).

I write now not that much because i have not so much time so lets go.

You can remember that i was in dahab? Think so. So the ride from Al quseir to dahab wasn that good. It took much more longer then it should because of ramadan. The normal time should be 3-4 hours. My ride was something like 7-8 hours. the busdriver stoped every time after 6:30 pm when he saw a restaurant. Because then he is allowed to eat and drink aand smoke. I was really pissed off. I was in Suez at 10pm i waited 1 hour after i was at the big suez canal and took the bus to sharm el sheik. I arrived there at 4 am and waited 2 hours at the busstation for the bus to dahab… maaaan… i was so tirekd u cannot believe. After i arrived in dahab i took a looong good sleep without ac…(i cannot recommend that 😉 )

This day i organized for the next day a dive trip to the blue hole (is very famous because of free diving look at youtube) and is was cool. But i was very angry because we went out off the water 10 minutes to earlie…. there was a SHAAARKKK.. and i didnt see him.. fuuuck… i was really pissed off… i saw only the video from a women. i was very jealous.

after that i ve done a 1 day diving on a boat. ouhh… that was amazing. i made wreck diving (the ships name is thistlegorm) one of the most famous sunken ships. It was shot by german bombers in the WWII. and it was still everything in the ship. armycars, motorbikes, tanks and i saw a bullet with the number „1929“ so the bullet was 12 years old. funny funny..but anyway i met much cool people and with one guy i met there (james) i travel at the moment with him and 3 other people through jordan.

after dahab i was at st. catherine the oldest and most famous monastery in the world. but the burning bush was fucked up… he needs rly more water haha. but inside the monastery it wasn interesting.

buut… the mountains there.. puhh.. very great. james me and paola we started at almost 3 am to climb at the mount sinai (2500 meter high) and i saw the most beautifullest sunrise ever… that was so amazing u cannont believe. Btw i really would like to show u some fotos but the inet sucks to much.

In this way I have to say that was the most beautyfulles region in egypt. Really great. but i will upload picture as fast as i can.

Ok after this great time we drove to nuweiba and with the ferry to aqaba (is a jordan city). Ouhh that was quiet hard this day. We all three were very tired and we were more than to hours in queue because these damn asses wont work.

In Aqaba a friend (Susan) waited for us. We stayed one night there and then took a bus to wadi rum (maybe it will become one of the natural seven worldwonders i read in the lonely planet). It was sooo nice there. Wadi rum is a desert area and everywhere are great canyons and they are so red at sunset it was so colorfull. Here i had my best sunset ever hehe. i wished i could show u right know some pictures.  we slept in the desert with some beduins. it was pretty cool. ah by the way there we met neil from canada. since then we are travel with five people but neil will leave tomorrow alone to amman to get to hongkong.

At the moment we are in Petra (one of the seven world wonders) and very funny. Here was a guy with a Crossbike from vienna. I asked him if he is from there. then i told me.. ah no no i study only there.. but my family lives in huenfeld… everybody who thinks now… aannd… wheres the point… huenfeld is a 10000 village.. and i was born there. he was 2 month on travel and is further 1 month on the way… but very cool to make a trip with a motorbike.

so at the moment everything is fine and it makes a lot of fun to travel with an australian, canadian, peruanerian girl ( i dont know how to say) and an italian lady.

My plan for the next time. soo.. after petra which is so amazing everything is made into the rock the treasury the monastery and so on… very nice. Ok I think i will only stay 3 or 4 days in jordan because here it is very expensive (entrance for petra was 41euro for 2 days… damn) after that i will go to syria then to iraq and from there to turkey. but i dont makes sense to make plans because everytime i change my mind…

whatever…hope u are all fine and u can enjoy your time. for me only one month left and i dont wanna go home… the only thing i miss is water with gas… oke…and everybody who reads my blog ;)…

ok guys we will hear from each other

bleibt tapfer!

Advertisements

Nachtrag

August 18, 2010

Irgendwie spinnt WordPress. Keine Ahnung was da los ist jedenfalls lĂ€dt er die Bilder nicht hoch. Ich hab jetzt im studivz die restlichen Bilder hochgeladen. Also schaut einfach da nach 😉

we make the same like argentina people..only a little bit better

August 18, 2010

Helloo people,

hier mal wieder was von mir. Die letzten Tage waren ziemlich ereignisreich und ich habe so gut wie kein ZeitgefĂŒhl mehr.  Ich wollte eigtl. schon etwas eher schreiben, aber irgendwie ists nicht so einfach mit dem Internet und die Interentcafes sind auch zu stressig zum Schreiben und ich versuch ja zu sparen wo ich nur kann ;).

Also angefangen hats quasi damit das ich mich bei den ganzen Leuten in Kairo verabschiedet habe. Haben den Abend zuvor noch mal ordentlich gefeiert und irgendwie war mein Ausstand dann doch teurer als ich geplant hatte.

Im Zug Richtung Luxor musste ich dann erstmal fragen wo mein Wagon und Sitzplatz ist ging eigtl. relativ schnell und unkompliziert. Hatte auf der Zugfahrt nen kleinen Ägypter (schĂ€tze mal so 10-12 Jahre) mit dem hab ich dann auf seinem Laptop die ganze Zeit Filme geschaut. (Zum GlĂŒck auf Englisch).

In Luxor angekommen erwartete mich auch schon das was im Lonley Planet prophezeit wurde. Lauter Schlepper die die „Neulinge“ in irgendwelche Barakken fĂŒr „wenig“ Geld oder in Ihrer aussprache „only for you I make a special price“ zerren wollen. Mich hat der eine sogar fast bis zu meinem Hotel was ich vorher schon gebucht hatte verfolgt (knapp 20-30 Minuten) aber das war mir irgendwann dann doch zu viel und hab ihm zu verstehen gegeben das er mich doch jetzt lieber in Ruhe lassen sollte ;). Hat auch erstaunlicherweise bestens funktioniert.

Im Hotel dann eingecheckt hab ich mich kurz ausgeruht (hatte ja ne fahrt von 10 Std. hinter mir) und hab mir dann mal Luxor angeschaut. Und ich muss sagen, Luxor ist die bisher stressigste Stadt die ich kennen gelernt habe. Nicht vom Verkehr her, sondern von den Leuten. Fast jeder..also wirklich, fast jeder!!! labert dich an wo du her kommst, was du machst und ob ich nicht in ihren Shop kommen (natĂŒrlich bekomme ich Special prices) will oder Felukentour oder Kutschentour oooder Taxitour ooooooooder einfach nur um nach Geld zu betteln.  Um jeglichem Gelaber zu entgehen habe ich mir dann einfach meinen Mp3 Player angemacht, die Sonnenbrille aufgesetzt das die nicht sehen wo ich hinschaue und hab auf gar nichts mehr reagiert. Kann ich nur jedem empfehlen der da mal hingeht. Ansonsten sehen die das da unten ziemlich locker mit Hasch/Marihuana. Ich wurde ziemlich oft gefragt ob ich was haben will und das sie den besten Stoff haben den ich mir vorstellen kann haha… Ihr mĂŒsst wissen, ab bestimmten Mengen steht hier sogar die Todesstrafe auf der Liste.

Ansonsten hab ich mir alles in Luxor angeschaut und hab alles gemacht was man so anschauen und machen kann. Ich hab taaauuusende von Tempeln gesehen und hab ne Felukentour gemacht uuund habe eine Balonfahrt gemacht. Die Tempel sind teilweise ziemlich gigantisch und beeindruckend. Der Karnaktempel z.B. ist der grĂ¶ĂŸte Religiösetempel der jemals gebaut wurde. Da fragt man sich echt wie die solche Dinger damals bauen konnten. Also war schon echt super interessant, aber trotz dessen hab ich mittlerweile keine Lust mehr mir Tempel anzuschauen ;). In Luxor hab ich Jorina, Tobi und Franziska kennen gelernt mit denen ich die meiste Zeit in Luxor abgehangen hab.

Die Balonfahrt war schon ziemlich heiss. Im warsten Sinne des Wortes

Über Luxor wĂ€hrend dem Sonnenaufgang. Also der Ausblick war schon vom feinsten

Sonnenaufgang ĂŒber Luxor

Was mich etwas enttĂ€uscht hat, war das Tal der Könige.  FĂŒr mich war es noch „relativ“ gĂŒnstig. Musste umgerechnet 6 Euro Eintritt zahlen als Student. Als nicht Student ca. 12 Euro und der hammer war fĂŒr das Grab von Tutanchamun musste man als Student noch mal 7 zahlen und als nicht Student 14. Das haben wir dann dementsprechend nicht gemacht. Und die GrĂ€ber die dann noch interessant waren wurden gerade renoviert oder waren einfach so geschlossen. Also war schon echt beschiss.  Abends (das war ĂŒbrigens der 9. August) hab ich dann noch mal mit den 3 ne Felukenfahrt gemacht und das war meine bisher geilste. Da flogen zig Kraniche, Storche und was weiss ich fĂŒr Vögel direkt ĂŒber dem Nil. Das sah schon sehr geil aus. Jedenfalls haben sich dann unsere wege getrennt. Ich bin dann am 10. mit dem Zug Richtung Assuan gefahren und btw. super lustig hab schon anrufe von der Baustelle bekommen von Baheet (mein Waschfahrer) und dem Security Typ wo ich denn bin und ob ich denn jetzt wieder komme. Find ich echt cool.

Jedenfalls die fahrt nach Assuan war landschaftlich schon ganz großes Kino. Auf der linken Seite vom Zug waren BeduinenhĂ€user in der WĂŒste zu sehen und links der Nil und feinste GrĂŒnlandschaft mit Bananenpflanzen, Palmen, DattelbĂ€umen etc. pp.

In Assuan dann angekommen hab ich fix ins Hotel eingecheckt und hab mir Assuan ein wenig angeschaut. Super schöne Stadt alles sauber kein LĂ€rm und die Nillandschaft ist da die geilste die ich bisher gesehen hab.  Dort sind sehr viele Inseln im Nil. Hab mich dann abends auf Elephant Island gemacht (nur mit Boot erreichbar) und bin knapp 3-4 Std. da langgelaufen und hatte schon was UrwaldmĂ€ĂŸiges. Abgesehen davon das da viele Ziegen rumgesprungen sind ;).

Ok ich muss euch noch was gestehen. Ich hab doch noch einen Tempel besucht. Aber den musste ich auch mitnehmen. Aber wenn man schon mal in der NĂ€he von Abu Simbel is.. wat will man da machen?!.. Richtig.. um 3 Uhr morgens aufstehen schnell die Sachen packen uuund ab in den Bus Richtung Abu Simbel ;). Warum so frĂŒh? Weil die fahrt 4,5 Std. bis dahin geht und zurĂŒck natĂŒrlich auch noch mal und an sich war ich nur 1,5 std. da. Also… beschiss is das schon.

Übrigens hat wĂ€hrend der Fahrt dahin nen MĂ€del voll inÂŽn Bus gekĂŒbelt, da der Busfahrer nicht die Klima anmachen wollte. Das hat er davon!!! haha…

Aber war schon geil den Tempel mal in Orignial zu sehen. Das teil ist echt riesig und man sieht auch noch die Einschnittspuren von den ArchĂ€ologen, da Abu Simbel ja versetzt wurde, da es sonst ĂŒberflutet worden wĂ€re. Ich weiss ehrlich gesagt nicht was ich beeindruckender finden soll, den Tempel oder das die son Kolloss versetzt haben. Auf der RĂŒckfahrt hab ich mich dann mit hiromitsu unterhalten. Das ist ein Japaner der schon seit 1,5 Jahren am reisen ist und wohl geiles erlebt hat. Aber wenn man mit nem Bus quer durch SĂŒdamerika und dann hoch bis nach Kanada fĂ€hrt kann man wahrscheinlich auch nur geiles erleben. Jedenfalls hat er mir seine Adresse in Japan gegeben und auch fĂŒr Couchsurfen und er meinte das ich jederzeit vorbeikommen kann. Er meine nĂ€mlich das er fast ausschließlich Couchsurfen auf seiner Reise genutzt hat und das ohne Probleme. Ich bekomme durch so Geschichten echt immer mehr Bock auf reisen.

Jau in Assuan dann irgendwann um 13 Uhr  angekommen stand Ivan an der Rezeption und hat mich dann gefragt ob ich auch nach Assuan fahren will (also am nĂ€chsten Tag). Wir kamen dann jedenfalls ins gesprĂ€ch und er hat rausgefunden das ich aus Deutschland komme und als er dann angefangen hat deutsch zu sprechen ist mir aus direkt sein österreichischer dialekt aufgefallen.  Wir sind dann noch maln bisschen durch Assuan gelaufen und haben nochn bisschen abgehangen bis zum Abend und hab mich dann von ihm verabschiedet da ich ja noch Marsa Alam fahren wollte. Keine 10 Minuten spĂ€ter stand ich an seiner Hotelzimmer TĂŒr und hab ihn gefragt ob  ich bei ihm pennen kann, da der Bus nicht gefahren ist. Mir wurde gesagt das er erst morgen um 19 Uhr wieder fahren wird. Wollten dann noch ne Felukenfahrt machen (war seine erste) und sind dann raus und haben da dann Ricardo aus Peru und Francheska aus Argentinien kennen gelernt die beide in New York wohnen. War ne geile Fahrt und haben dann zusammen noch gegessen jedenfalls wars ziemlich lustig.  Ach ja noch super lustig. Hab meine ersten zwei UnfĂ€lle miterlebt. Ne ne keine Angst ich selbst saß nicht drin und es ist auch nichts schlimmes passiert.. deswegen ja lustig ;). Und zwar sind wir durch die Straße gelaufen und direkt neben uns ist ne rote Ampel und ordnungsgemĂ€ĂŸ wie man das tut hĂ€lt auch der eine Fahrer an nur haben die Bullen das nicht ganz so OrdnungsgemĂ€ĂŸ machen wollen und hacken dem voll hinten drauf. Das lustige war… der Typ ist nich ausgestiegen um sich zu beschweren. Der Polizist hat nur die Hand gehoben um zu sagen „Jau Sorry aber wat hĂ€lste auch an ner roten Ampel du Depp!“. Und 2 Minuten spĂ€ter ist genau das selbe passiert nur das es diesmal zwei Taxen waren.  Echt dĂ€mlich ;).

Unterwegs in Assuan

Ziemlich pompös die 3 1/3  Kollegen… Abu Simbel

Der grĂ¶ĂŸte Staudamm der Welt: Assuanstaudamm

Was auch echt krass ist sind Internetcafes. Man denkt sich ja das die nur fĂŒr Touris gemacht sind. Aber als Ivan und ich abends da rein sind waren alle Computer belegt und lauter Araber im Alter von 8- 13 haben da Medal of Honor und GTA IV gezoggt.

So am 12. sind Ivan und ich dann noch mal auf die Botanic Island gefahren. Die auch ziemlich schön war und dann noch mal auf Elephant Island. Der Tag ging jedenfalls schnell um und diesmal hieß es endgĂŒltig Adieu. Stopppp… es sah anfangs nicht ganz so aus. Ihr erinnert euch an den 19 Uhr bus der gehen sollte richtig?  Wisst ihr was die mir gesagt haben?… „ne der ist heute um 16 Uhr Richtung Marsa Alam gefahren“ ich krieg schon nen Anfall und frag wann denn der nĂ€chste geht. Ihr kennt die Antwort….Riichtig… „Morgen um 19 Uhr“. Da ich das.. warum auch immer.. nicht so ganz geglaubt hab hab ich dann zwei SanitĂ€ter gefragt die in der NĂ€he waren wie ich denn am schlausten nach Marsa Alam komme. (hier wurden meine arabisch Kenntnisse ganz schön strapaziert). Da mir ziemlich egal war wie ich nach Marsa Alam komme habe ich mich dann getraut mit nem Mikrobus zu fahren. Da es Touris nicht erlaubt ist mit den Dingern zu fahren (da hohe Unfallquote) hatte ich anfangs Bedenken wegen der Bullerei, aber als ich schon mal von Assuan ohne Probleme nach Edfu (keine Polizeikontrolle) gekommen bin hatte ich keinerlei Bedenken mehr. In Edfu musste ich dann umsteigen und natĂŒrlich wurde ich da ordentlich verarscht. Hab ein paar Leute gefragt wo der Bus ist wurde dann auch bis zu dem Mikorbus gebracht. Der Preis den ich dann dafĂŒr zahlen sollte hat mich dann schon ziemlich sauer gemacht. Eigtl. hĂ€tte es kosten mĂŒssen 10 Pound Von mir wollten sie 100 haben. Ich konnte es dann noch auf 50 drĂŒcken was auch schon sau viel ist. Aber leider sind die Mikrobusse immer zielmich voll und wenn ich nicht eingschlagen hĂ€tte, hĂ€tten die halt nen Einheimischen noch mitgenommen. Aber ich konnte wenigstens noch raushandeln das ich dafĂŒr 2 SitzplĂ€tze bekomme um meinen Rucksack mit im Bus und nicht aufm Bus zu transportieren. Von Edfu nach Marsa Alam wars dann soweit. Checkpoints… beim ersten Checkpoint haben die meinen Reisepass genommen und die Diskussion hat dann knapp 15 Minuten gedauert. Als die dann erfahren haben das ich „Ingenieur“ von Orascom bin gings aufeinmal schneller. Beim nĂ€chsten Checkpoint habe ich dann einfach direkt meinen Ausweiß von Orascom vorgezeigt und die haben nur kurz drĂŒber geschaut und ich sollte dann doch noch mal aussteigen, weil der oberste Bulle noch mal mit mir sprechen wollte. Und der 3. Checkpoint war auch relativ lĂ€ssig. Das hatte sich wohl vorher schon rumgesprochen per FunkgerĂ€t das da ein Ingenieur von Orascom mit im Bus sitzt. Also hatte dann keinerlei Probleme auf der Fahrt. Aber ich muss wirklich sagen. Die Type fahren wie die letzten Luden!

Ach hab euch das noch gar nicht erzĂ€hlt. Also in Marsa Alam hatte ich ne Couchsurf Gelegenheit. Und der hat mich dann abends noch in Assuan angerufen und mir abgesagt, da er ein Problem in Europa hat, aber kĂŒmmert sich schon darum das ich da wohnen kann. Keine Std. spĂ€ter hab ich dann auch die SMS bekommen mit ner Handynr. von ner Freundin von ihm. Die dann noch in Assuan angerufen und war auch sehr freundlich und meinte ja kein Problem ruf einfach an sobald du da bist. Also in Marsa Alam angekommen hab ich das dann auch gemacht und nochn bisschen mit ihr gelabert und feddch wie ich war hab ich mich dann auch ins Bett gemacht. Das Problem in Marsa Alam ist, dass alle Tauchcentren 20 Km außerhalb von Marsa Alam sind und da keine Taxen hinfahren. Also konnte ich nur den Tauchladen von Milos (der der mir abgesagt hat) anrufen, die hatten aber nix frei und von Kiasa (da wo ich dann gepennt hab) aber die hatten auch alles ausgebucht. Schon komisch fĂŒr Ramadan, da mir gesagt wurde das ich mir darum keine Probleme machen muss, an Ramadan wĂ€r nix  los. Pustekuchen. Naja da ich sonst keine andere Möglichkeit hatte hab ich mir dann auch direkt den nĂ€chsten Bus nach Al Quseir geschnappt und Kiasa adieu gesagt. Hab dann Pascal angerufen das ich doch schon etwas eher komme und das war auch kein Thema.

Und jaa jetzt bin ich immer noch Pascal und schreibe auch von Al Quseir grade den Eintrag. Also… hier ists super geil. Bin in einer WG von Meeresbiologen. Anfangs waren es hier 12 mit mir 13 aber es sind schon wieder ein paar abgereist und morgen kommen aber wieder neue. Also Pascal ist quasi der der den Laden hier am laufen hĂ€lt und ist auch schon fast ein Jahr hier und der Rest sind fast nur Studenten und machen hier Prakikum. Es geht hier um Monitoring von Korallen Riffen und ich durfte auch mit denen tauchen und konnte sogar unter Wasser etwas helfen. Also macht schon tierisch Spass und man lernt sogar noch etwas dabei ;).  Und hier sind etwas geilere Fische als damals in Dahab und die Korallen Riffe sind hier im Gegensatz zu Dahab gigantisch. Hab gestern meinen Advanced Course und Nitrogyn Course fertig absolviert und darf jetzt offiziell 30 Meter tief tauchen..juhuu…Gestern hatte ich dann hier auch meinen ersten Nachttauchgang mit Taschenlampe und das war schon ziemlich geil. Leider ist mir bisher kein Deflin in den Blickwinkel gekommen, wobei hier ein Tag bevor ich hier angekommen bin wohl ein Schwarm von 30 Deflinen an der KĂŒste waren. Verdammt!!

Aufjedenfall ists hier bei denen super gechillt und die Leute hier sind auch cool drauf. Hier ists wie in meiner alten WG nie langweilig ;).  Generell lernt man verdammt viele Leute kennen und ich war bisher eigtl. nicht einmal alleine. Lust auf Deutschland hab ich kein StĂŒckchen und ich mach mir auch etwas zu wenig Gedanken ĂŒber ne Wohnung in Köln. Aber aus der WG hier wurde mir zumindest von Nele angeboten das ich solang ich keine Wohnung hab bei ihr in Bonn wohnen könnte. Muss ich mir mal ĂŒberlegen. Könnte funktionieren ;).

Lionfish. Sind etwas giftig. Mir isses fast passiert das ich in einen rein getaucht wĂ€r, weil der sich direkt ĂŒber meinem Kopf befunden hat und ich den nicht gesehen hab. Der Tauchlehrer konnte dann noch schlimmeres vermeiden 😉

Nele beim Fisch machen 😉

jauuu also WordPress macht hier grade Ärger mit weiteren Fotos hochladen. Ich versuch grad noch mal nen Nachtrag zu machen in nem neuen Blogeintrag.

Ansonsten macht die Reise ziemlcih bock und morgen (wenn ich denn einen Bus finden soll) fahr ich weiter nach Sharm el Sheik. Werde denke ich nur noch ca. 10 Tage in Ägypten sein. Hab auch so langsam keine Lust mehr auf die Ägypter muss ich ja sagen hehe.. freu mich schon ziemlich auf Israel… werde da wahrscheinlich dann die meiste Zeit sein.

Also ansonsten lasst mal endlich was von euch hören und bleibt Tapfer.

Bis demnÀchst

Eine Reise die ist lustig, eine Reise die ist schön

August 6, 2010

wird mal wieder Zeit was zu schreiben obwohl ich grade ziemlich Faul bin.

Ich hĂ€ng hier grad bei Simon aufm Sofa ab und muss mich mal motivieren zu packen. Seit vorgestern ist das Praktikum fĂŒr mich zu ende und jetzt fĂ€ngt der spassige Teil an juhu.

Also kurz noch mal zum Praktikum. Ich fands an sich super geil was ich hier gemacht habe. Das ich alles was an der Baustelle abging allein handlen konnte und alle Freiheiten hatten ohne das mir irgendwer auf den Zeiger ging. Was jetzt im nachhinein auch ne coole Erfahrung ist, dass hier nicht immer alles glatt lief. Wenn mans nicht selbst gesehen hat, glaubt man gar nicht was hier fĂŒr Probleme auftreten können. Insbesondere mit den Arabern zu arbeiten und denen was zu erklĂ€ren. Es kam schon mal vor, dass das ein oder andere Mal meine Nerven blank lagen, aber das muss halt auch mal sein ;). An interkulturellen Kompetenzen kann man hier denke ich auch mehr als genug lernen, da die Leute ein ganz andres VerstĂ€ndnis und Denken von einfach allem haben. Aber es hat schon richtig Bock gemacht da zu arbeiten.

Das ist mein Wasserauftanker fĂŒrs Fahrzeug

Der Security Typ der mir immer aufn Sack ging wenn mal was zubruch ging 😉

Und der Benzinauftanker

Jedenfalls wars ne geile Zeit und hier wĂŒrde ich mich auch noch mal gerne bei Simon und Sundus bedanken bei denen ich immer Pennen konnte und ich auch noch bekocht wurde. Gracias dafĂŒr!

Heute Abend gehts nach Luxor. Um 22 Uhr geht der Zug los.  Werde gegen 8 Uhr  in Luxor ankommen ins Hotel einchecken und dann mal schauen was ich genau mache. Werd ca 3-4 Tage in Luxor bleiben und dann gehts ab nach Assuan. Hier habt ihr mal meine Reiseroute.

Die ganze Route hat ca. 3200-3600 Km. NatĂŒrlich ist das auch nur der optimale Plan. Könnte passieren das Betlhelm/Jerusalem nix wird, da es nicht so einfach ist ins Land rein und wieder rauszukommen, besonders, da da ja momentan ne bombige Stimmung ist und von Ă€gyptischem Boden vor 3-4 Tagen auch Raketen abgeschossen wurden. Es kann auch passieren das ich nicht ĂŒberall im SĂŒden von Ägypten hinkommen kann wegen Radikalen und das selbe noch mal auf der Sinai Halbinsel (Terrorwarnung).

Ich weiss noch gar nicht ob ichs erzĂ€hlt hab. Aber nicht unweit von Beni Suef kommen nicht wenige Terroristen her und in Beni Suef selbst war auch schon mal ein Anschlag auf Weiße. Und in Dahab wo ich war waren auch vor 2 Jahren AnschlĂ€ge. Also allet mit Vorsicht zu genießen.

Ich werd alle paar Tage mal ins Inetcafé gehen und euch nachwievor auf dem laufenden halten.

In diesem Sinne macht euchn gemĂŒtliches Wochenende und bleibt Tapfer 😉

Adios Amigos