Dekadent, so muss es sein

Hello my dears,

kurz vor weg… ich bin voll im eimer. Hab ich spätestens heute gemerkt, als ich während der Arbeit… ich will nich sagen eingenickt bin… aber naja im prinzip sowas ähnliches.

Natürlich hat diese übermüdung einen Hintergrund und der hat mich auch ein wenig überrascht. Wir wurden von unserem Projektleiter und dem Manager der für unsere Baustelle das Geld locker machen muss (die Berufsbezeichnung fällt mir gerade nicht ein, lassen wir da mal meiner Übermüdung die Schuld geben) ins Mariott Hotel für eine Nacht in Kairo eingeladen. Erst dachte ich.. schick schick.. nicht schlecht. Als ich dann erst mal da war dachte ich mir.. was musst du für ein dekadenter Typ sein.

Hier der Grund.

Sehr nett die vom Mariott Hotel, haben direkt mein Wägelchen vorne geparkt😉

rolls royce

rolls royce

Ausblick von meinem Balkon und das schöne daran war, man hat nichts von Kairo mitbekommen.

Golfplatz ist das mindeste

Golfplatz ist das mindeste

Auch ganz klar das ich natürlich zwei Betten im Zimmer hatte. Muss schon sein als Praktikant. Hier muss ich aber auch sagen, so geil wie in dem Bett hab ich das letzte mal vor 2 Monaten und 5-6 Tagen gepennt. Nämlich in meinem eigenen! Der Plan war eigtl. das Simon noch da pennen sollte (die Leute die in Kairo wohnen, haben natürlich kein Zimmer gestellt bekommen), aber dazu später.

Jau die dicke Lobby wo wir uns später unsren Rausch geholt haben

Und was wäre ein Mariott Hotel ohne einen Strandpool?

Und glaubt mal… das ist nicht nur für Kinder😉 von rechts nach links: Patrick, Stefan (Leitender Ingenieur), Klaas (Projektleiter) und meine Wenigkeit (angehender Weltherrscher)

nicht das Stefan Geburtstag hatte, wir haben nur meine Kamerafunktionen ausprobiert.

und jetzt gings mit dem Bauchtanzen los. Aufjedenfall sehr geil mit anzusehen. Die hatte schon einiges drauf. Da kann JLo auf jedenfall einpacken. Jedenfalls ist unser Tisch ganz ordnetlich abgegangen.

Bauchtanzen

Bauchtanzen

Ich steh nicht so schief wegen ihrer großen Anziehungskraft, das muss was anderes gewesen sein.

Jedenfalls sind die Manager von Flagsol sehr lescher drauf und mir wurde erklärt wie man sich bei nem Bewerbungsgespräch am Besten anziehen soll. Also eigtl. gabs zwei Meinungen. Der eine war fürs T-Shirt weils cooler aussieht Klaas meinte aber Hemd sollte schon sein😉. Ach übrigens bin ich denen aufgefallen wegen meinem „Interkulturelle Kompetenzen Training“. Also wenn ihr die Chance habt sowas zu machen, dann machts! Und mein Bewerbungsgespräch war auch nur just for fun was ich da hatte, weil sie mich egal wie ich rübergekommen wär erst mal nach Ägypten geschickt hätten, da die wohl ziemlich großen Druck hatten. Und über Carlifornien hatte ich mich auch noch mal erkundigt und mir wurde gesagt das meine Chancen da wohl recht gut aussehen, also hoff ich mal das beste und vil. bin ich nächstes Jahr dann schon wieder in der Wüste. Das Kraftwerk dort liegt nich unweit von Las Vegas. Das Problem was ich jetzt hab ich kann nich mehr über sovieles darüber Erzählen, weil sagen wirs mal so ich bin an sich schon vergesslich und immer wenn ich solange aufbleib.. und nur wenig schlafe dann vergess ich noch mehr😉. Ich hoffe. Jedenfalls endete das ganze dann so…

Patrick, Markus und ich waren die letzten. Patrick hat das Spiel dann verloren und ist als erstes von uns eingepennt. Irgendwann um 5 gings dann auch ins Bett. Um 10 schon wieder aufgewacht (ich dachte auch ich hab se nich mehr an der Waffel) musste ich aber unbedingt noch mal an den Pool, weil wir ja schon um 13 Uhr auschecken mussten. Also ich ab an den Pool mit meinem Kater zusammen. Obwohl ich gar nich mal lange da lag hab ich mir doch nen scheiss Sonnenbrand geholt. Momentan seh ich sehr farbenfroh aus. Rot weiss braun macht schon was her muss ich sagen.

Noch was lustiges. Irgendwann hat mich Tommy, für die die Tommy nich kennen… mein ehemaliger Mitbewohner😉 angerufen und ich war so zuviel am reden als das ich auf Schilder geachtet hab und war auf einmal auf dem Dach und dachte.. oh wie cool… ich mir das ganze angeguckt und sah auch stylisch von da oben aus, nur hatten die Türen blöderweise ne einseitige Öffnung. Weil ich noch so übermüdet war, hab ich erst nach 10 Minuten gecheckt das da ne kleine Treppe runter ging und ich stand dann halt quasi fast auf dem Golfplatz. Also..Niemals Telefonieren wenn ich euch im Hotel nicht auskennt!

Irgendwann haben wir dann ausgecheckt und Patrick und ich sind das erstemal zu Mekkes gefahren. Also anstatt fast food hat patrick fast fret und ich fast fun bekommen. die haben sich irgendwie mit den burgern vertan, jedenfalls hab ich gar keinen bestellt aber die haben uns trotzdem 2 gegeben. natürlich geht man dann nicht an die Kasse und sagt öhhh hier war einer zuviel, denn soweit ich mich erinnere ists ja so, das was auf dem Tisch liegt, darf nich mehr weggenommen werden. Naja jedenfalls Patrick wollte sich beschweren weil sein Burger wohl irgendwie komisch war und nen neuen haben und hat den da abgegeben. Lustigerweise hatten die nicht vor ihm nen neuen zu geben und dann war er wohl ein wenig sauer und ist fluchend ausm Mekkes. Naja mir hats jedenfalls geschmeckt😉.

Danach gings für mich ins bekannte Egypt museeum. Da waren dann ziemlich viele coole Sachen ausgestellt. Hier war aber hohe Sicherheitskontrolle, das hieß dann Rucksack und Kamera abgeben. Bloß keine Fotos. Ich habs aber vercheckt durch die Sicherheitskontrolle zu gehen und hab dann ca ne halbe Std. später bemerkt, dass ich der einzige mit ner Tasche war. Und meine Kamera hat ich auch schon. Was ne Sicherheitskontrolle…

Leider hab ich mich aber nich so getraut so viele Fotos zu machen wegen Sicherheitsleuten. Ich konnte dann nen paar Bilder machen in ner Kammer von nem König, wo der Wachmann schön am nickern war. Da hab ich z.B. die super sinnvollen Fingerüberziehschuhe fotografieren können. Fragt mich nicht was die damals damit angestellt haben. Vil. wurden die angezogen, wenn man damals jmd. Ohrfeigen wollte. Knallt bestimmt gut.

Eine sau geile Sache wollte ich unbedingt Fotografieren und hab auf den richtigen Moment warten wollen. Und zwar „The Chamber of Kings“ Da lagen dann die ganzen könglichen Mumien drin. Auch Ramses II soweit ich weiss eines der bekanntesten König. Eine war noch komplett eingewickelt da konnte man nix sehen, insgesammt waren das 12 oder 13 Mumien. Alle super geil erhalten. Ja … der richtige Moment. Natürlich war diese Kammer mit Video überwacht. Checkt man ja vorher ab ob da Kameras sind besonders, wenn da lauter Warnschilder stehen. Ich weiss nich wie das kam. Aber als wenns geplant gewesen wäre, holen auf einmal 3-4 Leute ihre Handys raus und knippsen Fotos von Ramses II (und ich stand direkt danaben) und aufeinmal kommt Security angerannt. Jau…mit den Fotos konnt ichs dann natürlich vergessen dann der Deppen die genau vor der Kamera die Fotos gemacht haben. Naja.. müsst ihr eben mal selbst dahin gegehn. Übrigens Eintritt ins Museeum 30 P0unds. Eintritt für die Kammer der Mumien 60 Pounds. Natives müssen nur insgesamt 14 Pound zahlen.

Noch was geiles. Die haben auch damals Tiere mumifiziert. Unter anderem nen 4 Meter langes Krokodil. Die ganzen Tiere waren sowas von gut erhalten. In dem Mund von dem Krokodil hat man dann als das entdeckt wurde nen Jungeskrokodil gefunden (Krokodile schützen ihre Kids in dem sie sie im Mund aufbewahren) jedenfalls war das auch ausgestellt. Also das war wirklich krass sich mal anzuschauen.

Das einzige was mich da ein wenig genervt hatte, war mein wohlbefinden. Hier sollte man aus dem Wort das wohl rausstreichen. Ich hatte ein wenig zu kämpfen mit Müdigkeit und etc.

Irgendwann ausm Museeum wieder draußen gewesen gings ab an den Nil und bin die ganze Zeit dann mal den Nil entlang gelaufen. Und siehe da, Kairo kann auch grün sein.

Irgendwann kein bock mehr gehabt, weil wegen im Arsch bin ich dann zu Simon gefahren und hab da gepennt. Ja ich musste Sundus und ihre Schwester verabschieden, weil die jetzt erstmal für längere Zeit nach Palästina zieht, weils hier ein wenig Probleme gab. Sehr schade. Bin am überlegen, ob ich so halb nach Kairo ziehe zu Simon.

Ach übrigens, wenn es so weiter geht mit meinen Überstunden, dann bin ich schon in 2 1/2 Monaten fertig mit Praktikum, d.h. die Tour kann eher starten. Juchhéé. Vil. mach ich noch 1-2 Wochen länger Praktikum, je nachdem wieviel Arbeit noch ist und wie mein Zeitplan aussieht.

Alles klar Leute, hab doch mehr geschrieben als ich wollte. Jedenfalls ruft mich das Bett ich bin Hundemüde und wünsch euch allen nochn schönes Restwochenende, was ich auch gern noch hätte. Lasst et euch jut gehn und bis wiedermal

Au revoir

4 Antworten to “Dekadent, so muss es sein”

  1. mellyabroad Says:

    Ich glaube, du solltest deinen Blog umbenennen in: „Bonzen-Blog“!!
    Der Strandpool ist schon ziemlich fett, das setz ich mir auf meine Must-have Liste für mein nächstes Haus😉

    • skandro Says:

      ich arbeite ja auch schließlich hart daran ein bonze zu sein😉 das mit dem pool ist in meinem penthouse schon arrangiert… gegen ein geringes entgelt darfst du auch mal da rein..;)

  2. Chrisdaheim Says:

    Schmandro, ich lach mich scheckig…..hätte dich ja gerne mal verwirrt auf dem Dach rumirren sehen…..is ja klar, dass du nach so einem Schockerlebnis Geborgenheit bei einer Bauchtänzerin suchst!!🙂
    Schmistina

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: